fbpx

Sherpa.ai sammelt 8,5 Millionen Dollar ein

Sherpa ist seit der Gründung im Jahr 2012 führend bei KI-Innovationen und wurde von CB Insights als eines der 100 innovativsten KI-Unternehmen der Welt ausgezeichnet. Das Unternehmen wurde bei den CogX Artificial Intelligence Awards als Finalist ausgezeichnet und landete nach Google DeepMind auf Platz zwei. Heute gilt Sherpa als die am häufigsten heruntergeladene Personal Assistant App im spanischsprachigen Raum. Während Alexa erst kürzlich in Mexiko und Spanien Spanisch erlernte und Google Assistant lediglich drei Dialekte Spanisch zu sprechen versteht, kann Sherpas Assistent neun Dialekte sprechen, darunter Spanisch für Menschen in Kolumbien und Argentinien. Jetzt gab Sherpa eine neue Finanzierungsrunde über 8,5 Millionen Dollar bekannt. Das Geld soll in die Verbesserung der Sprachverarbeitung und die prädiktiven KI-Systeme fließen. Sherpas Algorithmen sind führend auf dem Gebiet dialogorientierter und prädiktiver persönlicher Assistenten. Alle Daten, aus der Umgebung und dem Verhalten des täglichen Lebens werden analysiert. Demographische Profile, persönliche Interessen, Benutzergewohnheiten und vieles mehr einbezogen, beim Lernen und der ständigen Aktualisierung der KI. Einzigartige proaktive Lösungen will Sherpa dem Nutzer bieten. Zudem soll mit der Finanzierung die Integration des Assistenten in Third-Party-Devices vorangetrieben werden. Ein entsprechender Hardware-Entwicklungskit, mit dem Hersteller Sherpa in ihre Produkte einbauen können, feierte im vergangenen Sommer sein Debüt, zunächst bei Porsche.

» Mehr Informationen

Keine Kommentare

Einen Kommentar veröffentlichen