fbpx

Über ein Drittel der schweizer Bevölkerung nutzt Sprachassistenten

Die Universität Luzern und die Agentur Farner haben in einer ersten repräsentativen Studie zur Nutzung von Voice User Interfaces in der Schweiz herausgefunden, dass über ein Drittel der SchweizerInnen Sprachassistenten nutzt. Der Großteil über das Smartphone. Dominierend ist Apples Assistent Siri (51%), gefolgt von Googles Assistant (31%). Lediglich 1% der Befragten greift auf Smart Speaker zurück, was daran liegt, dass keines der Devices in der Schweiz offiziell erhältlich ist. Interessant ist, dass bereits 27% der Befragten Sprachfunktionen für Kaufprozesse nutzen und 25% der aktuellen Voice-Nutzer zukünftig routinierte Einkäufe an intelligente Assistenten übergeben möchten. Großes Potential wird derzeit dem Food-Delivery-Services zugesprochen.

Sprachassistenten in der Schweiz

(Quelle)

Größere Barrieren werden von den Befragten beim Datenschutz gesehen. 82% der Teilnehmer gaben an das Mikrofon nur dann zu aktivieren wenn der Sprachassistent verwendet wird.
» Download Studie

Keine Kommentare

Einen Kommentar veröffentlichen